Jedes Kind kostet dich einen Zahn

Juliane, 34

Ich hatte eigentlich nie Probleme mit meinen Zähnen. Klar, hin und wieder, mal ein kleines Loch, aber nichts Großes. Häufige Zahnarzttermine, Zahnschmerzen und Zahnprobleme kamen erst gemeinsam mit meinem Sohn Henri. Mit der Schwangerschaft verändert sich der Körper, der Hormonhaushalt, Gewohnheiten – einfach alles. Das das auch die Zähne betrifft war mir nicht bewusst. Ungefähr im dritten Monat merkte ich beim Zähneputzen zunehmend schmerzen am Zahnfleisch. Es war rot und geschwollen und blutete schnell. Meine Mutter meinte direkt: „Jedes Kind kostet dich einen Zahn“. Die ganze Schwangerschaft lang war mein Zahnfleisch sehr empfindlich und leicht entzündet. Mein Zahnarzt gab mir Tipps für die sanfte Reinigung. Einer meiner Seitenzähne war bereits ein wenig locker geworden, doch während der Schwangerschaft sind große Eingriffe mit Betäubung oder Schmerzmittel natürlich nicht erlaubt. Also machten wir einen Behandlungstermin für die Zeit nach der Geburt, wenn der kleine Mann da ist und ich wahrscheinlich abgestillt haben würde. Bis dahin reinigte ich meine Zähne gründlicher als je zuvor und achtete auch auf mein Verhalten nach jeder Mahlzeit. Ich war auf einmal jemand, der immer zuckerfreie Kaugummis einstecken hatte. Damit wollte ich unbedingt Schlimmeres vermeiden. Leider erkannte mein Zahnarzt dann, dass ich inzwischen Paradontitis hatte. Meine Situation verschlechterte sich also Zahn für Zahn. Ich bekam natürlich zunehmend Angst vor den zukünftigen Terminen und vor allem vor den hohen Zahnarztrechnungen! Kurz bevor der erste Termin anstand, gab mir dann ein guter Freund den Tipp mit der Zahnersatz-Sofort der ERGO Direkt. Ich habe mir gleich online meinen monatlichen Beitrag berechnen lassen und dann alles durchgerechnet. Auch wenn ich über die 2 Jahre Laufzeit insgesamt 820 € bezahlen würde, war das nichts im Vergleich zu den anstehenden Behandlungskosten für Brücken und Implantate. Somit konnte ich über 300 € sparen und die Kosten über zwei Jahre verteilen. Das hat mir wenigstens die finanziellen Sorgen zu der Zeit nehmen können. Ich denke, man sollte seine Rechnung, den Krankenkassenzuschuss und die Zahnersatz-Sofort-Beiträge einmal genau durchrechnen, da es sich bei einem einzelnen Eingriff selten lohnt. Stehen aber mehrere Zahnersatzbehandlungen an ist das eine klasse Sache! Mir hat die ERGO Direkt damit auf jeden Fall sehr geholfen. Nun erwarte ich bald mein zweites Kind. Meine Mutter sollte Recht behalten, schlimmer noch, meine zwei Kinder haben mich bisher 4 Zähne gekostet! Zum Glück konnte ich mir guten Zahnersatz leisten.